Eos Entrepreneur Foundation

Eos Stiftung für UnternehmerInnen | Fundación Eos Emprendedores


Wir unterstützen SozialunternehmerInnen, die in unterversorgten Gemeinschaften soziale und ökologische Herausforderungen mit einem unternehmerischen Ansatz angehen und damit eine nachhaltige Entwicklung ermöglichen!

Ziele und Wirkung unserer Projekte

Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen in unterversorgten Regionen

Länder: Nicaragua, Kolumbien, Bolivien

Reichweite: SozialunternehmerInnen rekrutieren und trainieren, vwgd Frauen und Jugendliche

Wirkung: Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen in unterversorgten Regionen

Was wir tun: Sehtests, erschwingliche Brillen, Diabetes Tests, Gewichtskontrolle, Blutdruckmessungen, Ernährungsberatung

Weiterführende Diskussion zu Diabetes auf SRF Plus
Medizinische Fachperson orientiert über Prävention von Diabetes II sowie damit verbundenen Gesundheitsproblemen und Symptomen; Nicaragua


Unterstützung von nachhaltigem Anbau und einkommensgenerierenden Aktivitäten in Kleinbauern Gemeinschaften

Länder: Kolumbien, später auch Ecuador und Nicaragua

Reichweite: Kooperativen/Alianzas Productivas

Wirkung: Familien können nachhaltigen Anbau verwirklichen, sich sozial und 

finanziell stabilisieren

Was wir tun: Qualitätssteigerung durch verbesserte Fermentations-/ Trocknungsprozesse, Quantitätssteigerung durch Verjüngung des Kakaobaumbestandes, Aufbau einer zentralen Kakao Sammelstelle, 

Bio/Fairtrade Zertifizierung, Marktzugang 

schaffen

Technische Assistentin (TA) führt bei einem der Kakaobauern vor, wie das Pfropfen der neu gesetzten Kakaobäumchen richtig gemacht wird, Kolumbien 


Eos ECIS Kollaborationsplattform für sozial und ökologisch engagierte UnternehmerInnen (=SozialunternehmerInnen (SE))

Länder: Schweiz - später auch für Lateinamerika

Reichweite: SozialunternehmerInnen, BeraterInnen, Shared Value 

PartnerInnen, philanthropischen InvestorInnen

Wirkung: Nachhaltige Selbständigkeit und positive gesellschaftliche respektive ökologische Verbesserungen verwirklichen 

Lerne Peter kennen und wie ihm die Eos ECIS Kollaborationsplattform hilft, sein Sozialunternehmen nachhaltig aufzubauen